Info - Tischtennis, Bundesfinale, mini-Meisterschaften

Direkt zum Seiteninhalt

Info

Lieber Tischtennisfreund,
wir freuen uns über Deinen Besuch auf unserer Web-Site vom Bundesfinale der Tischtennis mini-Meisterschaften. Diese bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen begleitet die Südwestfoto GbR seit nunmehr achtzehn Jahren. Was diesen Wettbewerb von anderen Unterscheidet möchte ich kurz erläutern.

Die mini-Meisterschaften sind für den DTTB die Erfolgs Story. Mit diesem Erfolg und der Dauerhaftigkeit hat damals, als 1983 der erste Wettbewerb durchgeführt wurde, ganz sicher niemand gerechnet. Zwischenzeitlich gab es  45.000 Ortsentscheide mit über 1,4 Millionen Jungen und Mädchen. Diese ließen an den 2,74 m x 1,525 m Meter großen Tischen den 2,7 Gramm schweren Zelluloidball über den selbigen sausen. Als besondere Herausforderung erweist sich dabei immer wieder die Tischhöhe von 76 Zentimeter. 

Die mini-Meisterschaften richten sich nämlich an alle Kinder bis zwölf, egal ob sie bereits häufig, nur selten oder noch nie zum Schläger gegriffen haben. Nur am offiziellen Spielbetrieb, also an Meisterschaftsspielen, Turnieren oder Fördermaßnahmen jeglicher Art, dürfen die Mädchen und Jungen noch nicht teilgenommen haben. Ferner dürfen sie keine Spielberechtigung für den Meisterschaftsspielbetrieb besitzen, besessen oder beantragt haben. Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen:

8-Jährige und Jüngere
9-/10-Jährige
11-/12-Jährige 

In den Monaten September bis Februar finden in Vereinen, Schulen und anderen Institutionen in Deutschland Ortsentscheide statt. Unterstützt werden die Ausrichter dabei vom DTTB und seinen Mitgliedsverbänden.
Dabei müssen sich die Jugendlichen bei Turnieren in Städten und Gemeinden durchsetzten um dann, unter fachlicher Leitung der Mitgliedsverbände, auf der nächst höheren Ebene (Kreis-, Bezirks-und Verbandsentscheid) zu behaupten. Die Verbandssieger der Altersklasse  zwölf und jüngere treffen sich dann zu Bundesfinale in einer jährlich wechselnden Stadt/Gemeinde.

Stellt man vergleichbare Aktionen gegenüber, kommt man zu folgenden Ergebnis: die Tischtennis mini-Meisterschaften des DTTB sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Dieser Wettbewerb macht den Beteiligten einen riesen Spaß und für den Verband blieb so mancher „mini“ als Aktiver erhalten, spielt später in verschiedenen Ligen oder darf sich gar das Nationaltrikot überstreifen.

Bernd Müller

Zurück zum Seiteninhalt